28. Regionaltreffen Österreich am 1. Oktober 2021 an der Fachhochschule Wiener Neustadt - Bericht

Nachhaltigkeit, Weiterbildung und Social Media standen im Zentrum des 28. Treffens der Regionalgruppe Österreich, das am 1. Oktober 2021 erneut unter dem Titel „acn Forum Austria“ erstmals seit Dezember 2019 wieder physisch an der Fachhochschule Wiener Neustadt stattfand. Eröffnet wurde das Meeting von FH-Geschäftsführer Armin Mahr.

Als Follow-up zu und Fortsetzung eines Beitrags der 25. acn-Konferenz gab Fred Luks, Leiter der Stabstelle Nachhaltigkeit an der FH Wiener Neustadt, Gedankenanstöße zu einer weiteren Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Alumni-Arbeit.

In einem zweiten Gastvortrag beschäftigte sich Wilhelm Brandstätter, Abteilungsleiter für den Fachhochschulsektor und Privatuniversitäten im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit der am Tag des Regionalgruppentreffens in Kraft getretenen umfassenden Reform der rechtlichen Grundlagen von akademischen Weiterbildungsangeboten in Österreich.

Am Nachmittag stellte schließlich Philip Dunkhase, Referent für Alumni-Management und Fundraising an der Leuphana Universität Lüneburg, Best-Practice-Beispiele des Einsatzes von Social Media für Hochschulkommunikation und -marketing vor.

Angeregte Diskussionen folgten allen drei Beiträgen.

Abschließend bot Gastgeber Fritz Katzettl eine Führung durch den 2019 im ehemaligen Karmeliterkloster im Herzen von Wiener Neustadt eröffneten City Campus an.

Für das 29. Treffen der acn-Regionalgruppe Österreich wurde noch kein Termin festgelegt, im Oktober und November 2021 werden aber jedenfalls erneut virtuelle Stammtische der Regionalgruppe jeweils am letzten Donnerstag des Monats stattfinden.